Lise Clasen
21. August 1940 - 4. Juni 2021

Lise Clasen hat uns verlassen

Mit schwerem Herzen gebe ich bekannt, dass am 4. Juni 2021 Lise Clasen diese Welt
verlassen hat.

Lise Clasen war ein fröhlicher, immer positiv denkender Mensch. In ihr klopften stets
zwei Herzen. Eines schlug für die Familie und eines für die Puppen - mit allen Facetten
dieses Genres.

Sie hinterlässt Povl, ihren über alles geliebten Mann, Freund und Kumpel in jeder
Lebenslage, ihre drei Kinder mit den Schwiegerkindern und zehn Enkeln. Mit ihrer Familie trauern die Puppen- und Spielzeugsammler um diese großartige Frau.

Die Puppen-, Bären-, Papierpuppen- und Miniaturenwelt hat einen großen Verlust erlitten.
Lise war weit über die Grenzen Europas bekannt als Puppen- und Miniaturen Fachfrau.
Sie war die Gründerin des Dansk Dukkeforening (des Dänischen Puppenverbandes).

Im Laufe Ihres Sammlerlebens veränderte sie den Schwerpunkt ihrer Sammlung mehrfach. Daher war sie eine allerseits anerkannte Kapazität in vielen Bereichen unseres
schönen Hobbys. Ihr umfangreiches Fachwissen gab sie gern und uneigennützig an
andere weiter. Ihre (nicht) heimliche Leidenschaft war das Umsetzen ihrer Gedanken und
Wünsche mit Buntstift auf Papier.

Unvergesslich werden ihre gemalten Glückwünsche sein. Wer das Glück hatte zu ihren
Freunden zu gehören, hat diese Karten - überwiegend in Form einer Papierpuppe -
passend zu jeder Gelegenheit erhalten. Meine schönste Karte erhielt ich 2018, als ich ihr
von den Fortschritten einer neuen Puppenstube berichtete. Sie hatte die Bewohnerin und
deren Schätze als Papierpuppe dargestellt.

Ich kenne Lise seit 1997. Sie, die Vielsprachige (sie hat in Luxemburg als Dolmetscherin  bei der EU gearbeitet), war eine der ersten Stammleser der www.tortula.de. Ihr Fachwissen war mir stets willkommen und oft hilfreich. Sie war eine gute Freundin, eine echte „Sister in Soul“. Der Austausch mit ihr war nicht auf Puppen begrenzt, mit der gleichen Begeisterung plauderten wir über Bücher, Kochrezepte und das Leben im Allgemeinen.

Lise, du wirst mir sehr fehlen.
Wedel am 04.06.2021

Ab 1. März 2018 erscheint die Tortula in einem anderen Modus. Dadurch wird das Magazin und seine Nachrichten schneller und aktueller.

Damit Sie nicht jeden Tag die www.tortula.de aufrufen müssen, können Sie einen Newsletter abonnieren und sich über die Neuheiten in der www.tortula.de informieren lassen.

Zu diesem Zweck speichern wir Ihvre Emailadresse (und nur Ihre Emailadresse und nur zu diesem Zweck) in unserer Datenbank. Mit Anforderung des Newsletters erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass wir Ihre Emailadresse speichern.

Sie suchen einen bestimmten Artikel? Möchten ihn noch einmal lesen? Schauen Sie doch in die Schubladen der Kommode. Vielleicht haben Sie ja Glück und er ist noch da? Für die Neuerscheinungen aus der letzten Zeit finden Sie vielleicht auch gleich hier den Link:


06.06.2019 - Nachruf Lise Clasen
01.06.2021 - Mein Haus in (aus) Fischbachau - ein Traum wird wahr
09.05.2021 - Seiffner Spielzeug - Bauernmöbel für Puppenkinder
13.06.2020 - Die Geschichte der Schildkröt Bärbel - die Freundin meiner Kindheit
13.04.2020 - Teppiche - groß und klein - bringen in die Stube Gemütlichkeit rein
01.03.2020 - Margarinefiguren - Werbebeigaben
15.12.2019 - Es muss nicht immer Kuhn sein -  Bauernmöbel aus Thüringen - Teil 2
01.12.2019 - Es muss nicht immer Kuhn sein -  Bauernmöbel aus Thüringen - Teil 1
17.11.2019 - Kennen Sie die Sanella-Engel?
14.07.2019 - Mein Selbstbau-Sammelpuppenhaus - Das Badezimmer
E-Mail an Tortula:

... zurück zur Puppenkommode:

©Tortula & gmuwebSign